Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Ich bin MARIENBORNerin, weil ...

zurück
Ich bin MARIENBORNerin, weil ...

ich das Unternehmen liebe, weil ich „das Produkt“ unserer Arbeit liebe und es viel sinnvoller finde, für Menschen da zu sein als irgendetwas zu produzieren. Ich bin eine Rückkehrerin: während meines Studiums habe ich als Pflegehelferin im Altenzentrum St. Elisabeth im Wohnbereich St. Elisabeth, dem Bereich der Ordensschwestern, gearbeitet. Meine Bachelorarbeit habe ich bei der MARIENBORN gGmbH zum Thema betriebliches Gesundheitsmanagement geschrieben.

Nach Abschluss meines Studiums musste ich diese Tätigkeit aufgeben. Als ein Jahr später die Stelle in der Personalabteilung frei wurde, stand für mich sofort fest: diese Stelle willst Du. Ich kann nicht genau sagen warum, aber irgendwie wollte ich es unbedingt. Als es dann von beiden Seiten „passte“, kehrte ich zur MARIENBORN gGmbH zurück. 

Heute bin ich für die Abrechnung einer Altenhilfeeinrichtung sowie der MARIENBORN mobil verantwortlich. Aber mein Herz gehört dem Personalmanagement und das ist auch der Grund, warum ich gerne zur Arbeit komme: ich darf Ideen einbringen und etwas verändern. Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit etwas verändern kann, dass wir im Ressort Personal neben der reinen Entlohnung auch noch mehr „Dankeschöns und Vorteile“ für unsere Mitarbeiter entwickeln. 

Natürlich ist auch hier nicht immer alles rosig und der Aspekt, dass wir ja nur Geld kosten, aber keins einbringen, ist immer präsent. Aber wenn wir es schaffen, beispielsweise den Betriebssport an allen Standorten der MARIENBORN anzubieten, dann koste ich gerne was. 

Mein Papa sagt immer, dass ich mich doch mal woanders bewerben sollte, weil er meint, dass ich woanders bessere Entwicklungsmöglichkeiten habe. Ich sage ihm dann immer: "Papa, ich werde nach Tarif bezahlt, das ist nicht vergleichbar mit der freien Wirtschaft. Mir wurde mein Masterstudium ermöglicht, ich habe enormen Freiraum und die Möglichkeit, mitzuwirken."

Janina Klinkhammer
Verwaltung, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zülpich
zurück